ohnmacht_flamm_architekten > projekte > gewerblich > hochhaus elektro-hermann areal
geladener wettbewerb 2002/03: 2. preis

projekte


> oeffentliche bauten
> gewerbliche bauten
> wohnbauten

> umbauten
> privatbauten
> staedtebau
> installationen
> innenarchitektur

 

buero

links

kontakt

 

 

auftraggeber:

zima, innsbruck

 

ort:

innsbruck, höttinger au 19 b

 

nutzfläche:

6500 m² 

 

projektpartner:

m.a. wolfgang aichner

rudolf palme

 

mitarbeiter:

brigitte gattringer

 

 

 

prominente ecksituation an einer der innsbrucker "stadteinfahrten". der entwurf sieht einen winkelförmigen baukörper mit wohnnutzungen und einem vorgelagerten schlanken bürohochhaus vor.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

nutzungsmischung: ein supermarkt im erdgeschossigen "grün-deck", darüber wohnungen und studentenappartments. das wohngebäude schliesst die umgebende wohnbebauung vom strassenraum ab und bildet einen ruhigen begrünten innenhof. alle wohnungen sind richtung inn orientiert.

 

 

 

 

 

  

 

 

 

 

 

 

 

 

die "stadteinfahrt" höttinger au wird durch die schlanke bürohaus-scheibe neu definiert. ein attraktives angebot an hochwertigen büroflächen im stadtzentrum.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  

 

 

bar am kreisverkehr

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  

 

 

 

 

mehrschalige bedruckte glasfassade richtung mariahilfstrasse: einprägsamer ort mit fernwirkung.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

grundriss

 
> top