ohnmacht_flamm_architekten > projekte > oeffentliche bauten > medizinzentrum anichstrasse
geladener realisierungswettbewerb 2000

projekte


> oeffentliche bauten
> gewerbliche bauten
> wohnbauten

> umbauten
> privatbauten
> staedtebau
> installationen
> innenarchitektur

 

buero

links

kontakt

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

auslober: tilak

 

planung: 2000

 

ort:  innsbruck

 

baumasse:  40.000 m3

 

projektpartner: riccione architekten

 

 

 

 

 

 

ambulanzen verschiedener kliniken sind im erdgeschoss sowie 1. und 2. obergeschoss um einen lichthof angeordnet.

die pflegestationen sind in den darueberliegenden geschossen mit freiem ausblick zur nordkette orientiert.

ein vorgelagerter ruhiger dachgarten schafft einen filter zur anichstrasse und bildet einen uebergang zum bestehenden altbau.

 

 

 

 

der zurueckversetzte pflegebereich schafft eine differenzierte hoehenentwicklung in der anichstrasse.

 

der haupteingang erfolgt vom inneren des klinikareals unter dem auskragenden hoersaalbereich. in einer verbindungsbrücke zur benachbarten frauen-kopf-klinik ist der operationssal angeordnet.

 
> top